Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Lohe_39.jpg
    Blank6.jpg
    Schäfer_004.jpg
    Hertle7.jpg
    Gaense_6.jpg
    Summer15.jpg
    Gaense_22.jpg
    Gaense_19.jpg
    Lohe_47.jpg
    Gaense_21.jpg

    Unterwegs kostenlos Leitungswasser abfüllen

    Alle Dorf- und Stadtläden des Landkreises sind jetzt Partner von Refill

    Ab sofort können alle Personen, insbesondere vorbeikommende Radfahrer und Wanderer, in den genossenschaftlichen Dorf- und Stadtläden des Landkreises Donau-Ries die eigene Trinkflasche kostenlos mit Leitungswasser auffüllen lassen. Die elf Läden sind seit Anfang Mai Teil der deutschlandweiten Initiative „Refill“, mit mehr als 5.500 Standorten in ganz Deutschland und bereits 7 Standorten im Landkreis.

    Die Idee, die im Sommer 2016 im englischen Bristol entstand, ist so einfach wie nachhaltig: Statt seine Getränke unterwegs in Plastikflaschen zu kaufen, einfach kostenlos Leitungswasser abfüllen. Das geht ab Mai 2021 auch in allen elf genossenschaftlichen Dorf- und Stadtläden in der Region, wie das Dorfladennetzwerk bei seiner letzten Online-Sitzung beschlossen hat. Der Refill-Aufkleber an der Tür kennzeichnet die teilnehmenden Läden.

    Eine Online-Karte zeigt außerdem die über 5.500 Partner in ganz Deutschland. Das Hygienekonzept garantiert dabei die sichere Mehrwegnutzung.

    Refill – „wieder auffüllen“

    Refill bedeutet übersetzt „wieder auffüllen“. Genau darum geht es bei der Initiative, indem man seine eigene Trinkflasche wieder mit Leitungswasser auffüllt. Das Motto der Initiative, die damit vor allem auch Müll sparen hilft, heißt: „Habe deine Trinkflasche dabei! Trinke genug Wasser! Lebe gesund! Schütze unsere Umwelt! Spare Geld!“. Landrat Stefan Rößle ist überzeugt, dass dies eine echte ressourcenschonende Alternative ist und freut sich über dieses neue, nachhaltige Projekt im Landkreis.

    Kostenloses Wasser für Radfahrer und Wanderer

    Neben den Kunden ist dieses Angebot besonders für die Radfahrer und Wanderer gedacht, erklärt Konversionsmanagerin Barbara Wunder. Denn gerade jetzt zu Beginn der Freizeitsaison, die die Bürgerinnen und Bürger draußen in der Region verbringen, können die Dorf- und Stadtläden als Versorgungsstationen dienen. Jeder Dorf- und Stadtladen hat eine integrierte Bäcker- und Metzgertheke, sowie Kaffee und Süßes im Angebot. Dabei liegen 8 Dorfläden an den zahlreichen Wanderwegen und 5 Dorfläden an den vielen Radwegen des Ferienlandes Donau-Ries und des Geopark Ries.

    Bei Fragen melden Sie sich bei Konversionsmanagerin Barbara Wunder unter 0906/74-305 oder per Mail unter barbara.wunder@lra-donau-ries.de. Das Konversionsmanagement in der Stabsstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit des Landkreises Donau-Ries koordiniert das genossenschaftliche Dorf- und Stadtladennetzwerk im Landkreis Donau-Ries.