Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Bei_Ebermergen_026.jpg
    Winter_Reimlingen006.jpg
    Lichternacht_Donauwörth_005.jpg
    Winter_Reimlingen011.jpg
    Alerheim,Burg (4).JPG
    Winterwald.jpg
    Donauwörth (2).JPG
    Harburg_1.JPG
    Romant.Weihnachtsmarkt (21).JPG

    Digitale Bildung ermöglichen – nicht nur in der Schule

    Netzwerk für digitale regionale Bildungsarbeit

    Die digitale Transformation verändert rasant die Art, wie Menschen leben, arbeiten und miteinander kommunizieren, wie sie lehren und lernen. Daraus resultiert ein großer Veränderungsdruck für unsere Bildungslandschaft. Dem Vernetzungsgedanken, der der Digitalisierung zugrunde liegt, ist Rechnung zu tragen, indem konsequent alle relevanten Akteure in eine aktivierende Bildungsallianz eingebunden werden um die digitale Bildung kooperativ auszugestalten und die institutionelle Zusammenarbeit zu verdichten.

    Durch Verschränkung von formellen und informellen Bildungsangeboten und Gestaltung von verbindenden und einrichtungsübergreifenden Bildungsangeboten wird systematischer Wissenstransfer und qualitativ hochwertige Bildung und Weiterbildung gesichert.

    Alle Bildungsakteure engagieren sich für direkten Wissenstransfer, unterstützen mit praktischen Lösungsansätzen die regionalen Unternehmen aus allen Bereichen bei der Vorbereitung auf die Herausforderungen von Arbeit 4.0.

    Die Bibliotheken erweitern ihr digitales Angebot und bekommen eine neue zentrale Rolle als Plattform für digitale Informationen.  Im Verbund ermöglichen die Stadtbibliotheken des Landkreises über eine gemeinsame Lizenz der Datenbank „genios“  den Bildungseinrichtungen und den Bürgern im Landkreis den digitalen Zugang zu über 14.000 Fachartikeln. 

    Eine interschulische Dialogplattform zu medienpädagogischen und/oder technischen Sachaufwandsfragen ist aufzubauen. Unter Achtung bestehender Zuständigkeiten stehen Wissenstransfer- und Synergieeffekte im Fokus der Plattform. Eine interschulische Kooperation der Sachaufwandsträger bei der Standardisierung von IT-Diensten, bei Anschaffung, Support und Wartung von technischer Ausstattung ermöglicht dann die konsequente Nutzung aller Effizienz-Potentiale für eine weitere Verbesserung der digitalen Ausstattung aller Schulen im Landkreis.