Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Ehrenamt_15.jpg
    Ehrenamt_39.jpg
    Ehrenamtskarte Gruppenbild bearbeitet.jpg
    Ehrenamtskarte.jpg

    Technikerschule paukt Ehrenamt

    Donauwörth (pm) 08.03.2022: In sechs Klassen der Fritz-Hopf-Technikerschule Nördlingen, als Teil des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Nördlingen, war vor den Faschingsferien das Bürgerschaftliche Engagement Thema im Unterricht. Referiert wurde von der Ehrenamtsbeauftragten des Landkreises Donau-Ries.

     

    An den beiden letzten Tagen vor den Faschingsferien war in sechs Klassen der Fritz-Hopf-Technikerschule Nördlingen das Bürgerschaftliche Engagement Thema im Unterricht. Sechs Klassen hörten sich jeweils eine Schulstunde an, was Ehrenamt ist, welche Engagementmöglichkeiten es im Donau-Ries gibt und wie der Landkreis Engagement fördert. Der Schulleiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Nördlingen, Herr OStD Raimond Eberle, hatte hierzu sein Interesse bekundet und gilt damit zusammen mit Landrat Stefan Rößle als Initiator der Aktion. „Wir haben in unseren Schulen viele kreative, junge Köpfe und ebenso viele Möglichkeiten schöpferischen Erfindergeist und Sozialkompetenz einzubringen“, hob Landrat Stefan Rößle die Idee hervor.

    Mit diesem Gedanken ist er nicht alleine. StD Wolfgang Breu, Leiter der Technikerschule Nördlingen und großer Fürsprecher des Ehrenamtes, integrierte die Sonderstunden in die Stundenpläne und führte die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher durch die zwei Tage und die Klassenzimmer. Der Kerninhalt der Vorträge diente dazu, den Schülerinnen und Schülern einen Anschub zu geben, sich ehrenamtlich zu engagieren und ihnen die vielen, oft nicht bekannten oder ganz außergewöhnlichen und modernen Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen. Gerade bei den Technikerschülern ist das Knowhow ein großer Mehrgewinn für Vereine, Verbände oder Einheiten und kann diesen ebenso viel zurückgeben. „Wer sich mit Enthusiasmus in für sich interessante Bereiche einbringt, kann nicht nur Karrierelaufbahnen entdecken, sondern lernt fürs Leben, hat Spaß und netzwerkt“, betonte die Referentin. Interessierte Detailfragen der Zuhörer und Begeisterung über die vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten begleiteten die Ausführungen ebenso wie Erfahrungsberichte der bereits freiwillig Engagierten.

    Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich jederzeit an die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher in der Stabsstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit unter der Mail-Adresse ehrenamt@lra-donau-ries.de und der Telefonnummer 0906/74-143 wenden oder in der Ehrenamtsbörse unter www.donauries.bayern/ehrenamt nach Angeboten suchen.

      

     

    Bildtext: Schulleiter StD Wolfgang Breu von der Technikerschule Nördlingen (vorn v. l. n. r.), Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher und OStRin Tatjana Weber, Fachlehrerin für Politik und Gesellschaft, und ihre Klasse nahmen sich des Themas Ehrenamt im Landkreis Donau-Ries an.

    Bildquelle: Technikerschule Nördlingen