Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Ehrenamt_15.jpg
    Ehrenamt_39.jpg
    Ehrenamtskarte Gruppenbild bearbeitet.jpg
    Ehrenamtskarte.jpg

    Möglichkeiten zum Engagement gesucht - Ehrenamt macht Schule

    Donauwörth (pm) 14.03.2022: Ab dem kommenden Schuljahr können sich Schülerinnen und Schüler im Rahmen des neuen Projekts „Ehrenamt macht Schule – Das FSSJ“ ein Schuljahr lang ehrenamtlich engagieren und sich so einen sozialen Vorteil für die anstehende Bewerbungsphase verschaffen. Für diese freiwilligen Einsätze sucht der Landkreis Engagement-Möglichkeiten aus möglichst vielen Bereichen und Gemeinden. Alle Vereine und Organisationen im Donau-Ries mit gemeinwohlorientierten Angeboten können sich unter www.donauries.bayern/ehrenamt-macht-schule melden.

     

    Mit Start des nächsten Schuljahres im September 2022 läuft das neue Ehrenamtsprojekt des Landkreises Donau-Ries „Ehrenamt macht Schule – Das Freiwillige Soziale Schuljahr“ an. Für ein Schuljahr lang entscheiden sich Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe freiwillig ein Ehrenamt mit mindestens 2 Stunden pro Woche zu übernehmen. Dieses Engagement kann je nach Neigung aus einem Pool verschiedener Angebote ausgewählt werden, wie etwa Natur, Kultur, Dorf und Stadt, Technik, Kirche oder auch im Umgang mit Mensch und Tier.

    Der Landkreis Donau-Ries sucht hierzu passende Engagementangebote von Organisationen, Vereinen, Firmen und Institutionen, die Ehrenamtliche für gemeinwohlorientierte Tätigkeiten einsetzen möchten. Dabei können auch mehrere Einsatzbereiche und benötigte Schüleranzahlen je Organisation gemeldet werden.

    Die beiden vom Konzept begeisterten Partner für das Startjahr sind die Realschule St. Ursula Donauwörth unter der Leitung von Realschuldirektor i. K. Peter Müller und die Maria-Ward-Realschule unter der Leitung von Realschuldirektor i. K. Till Tröster. Nicht nur die beiden Rektoren sehen in der Aktion großes Potenzial, auch Landrat Stefan Rößle ist vom Erfolg und Nutzen des Projekts überzeugt.

    „Der Haupttenor dieser Aktion liegt für uns darin, gezielt junge Menschen an das freiwillige soziale Engagement heranzuführen und ihnen damit zu zeigen, wie viel Spaß und Kreativität das in einem selbst wecken kann. Gleichzeitig können sich die engagierten Schülerinnen und Schüler aber eben auch einen wichtigen Vorteil für deren bevorstehende Bewerbungsphase am Ende des Schuljahres verschaffen“, erklärt Landrat Stefan Rößle. „Gerade diese erworbenen Soft-Skills haben heutzutage für die Bewerbungsunterlagen einen ausschlaggebenden Charakter“, so der Landkreischef weiter.

    Anmelden können sich bis 15.04.2022 alle Organisationen, Vereine oder Institutionen, die eine Gemeinwohlorientierung vorweisen über den Link www.donauries.bayern/ehrenamt-macht-schule. Beispiele können hierfür soziale Aktivitäten wie Unterstützung im Kleiderladen oder der Tafel, Brettspiele und Gespräche im Seniorenheim, Basteln im Kindergarten, Rasenwart und Jugendtrainer im Sportverein, Helfer für den Maschinisten der Feuerwehr, Gassigeher im Tierheim, Magerrasenpfleger im Naturschutz und Vieles mehr sein.

    Bei allen Anliegen zum Thema Ehrenamt steht die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher in der Stabsstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit Engagierten, Vereinen und Organisationen jederzeit gerne unter der Mail-Adresse ehrenamt@lra-donau-ries.de und der Telefonnummer 0906/74-143 zur Verfügung.

     

     

    Bildtext: Für das neue Ehrenamtsprojekt des Landkreises „Ehrenamt macht Schule – Das Freiwillige Soziale Schuljahr“ können sich jetzt Vereine, Organisationen oder Einrichtungen melden, die ehrenamtliche Schülerinnen und Schüler suchen.

    Bildquelle: Fieger, LRA