Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Kunstwerk,jpg
    Kunstwerk (4).jpg
    Huisheim.jpg
    Oberndorf - Kunstrasen_2.jpg
    Torbogen.jpg

    16 Mönchsdeggingen - Rogat Marc, Malerei

    Mönchsdeggingen
    "Gasthaus zur Rose"
    Römerstraße 3
    86751 Mönchsdeggingen                        

    48°46‘30‘‘ N
    10°34‘38‘‘ O

    Ausstellender Künstler:
    Marc Rogat, Malerei

    Sie wollen den Künstler vor Ort treffen:
    14. August von 10 - 18 Uhr

    • 1968 geboren in Kempten
    • 1992-1998 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Dengler
    • Seit 1992 Studienreisen nach Norditalien (Gegend um Como, Bergamo, Bologna, Urbino, Mailand), Süditalien, Sizilien, Frankreich (Bretagne, Aquitanien), Tschechien, Nordamerika, Kanada
    • 1997 Stipendium an der Akademie Brera in Mailand 

     Einzelausstellungen (Auswahl):

    • 2015    Rathaus Asbach-Bäumenheim im Rahmen des Bäumenheimer Kulturherbstes
    • "Donauwörth dunkel" Stadtbibliothek im Rahmen des Donauwörther Kulturfrühlings
    • 2011    Färbertor, Donauwörth
    • 2009    Forstpavillon auf der Landesgartenschau Rain
    • 2006    Kirche Santa Marta in Varenna am Comer See
    • 2005    Ausstellungssaal der Gemeinde Bellano am Comer See
    • 2004    Torturm Kaisheim
    • 2000    Galerie Artecultura, Mailand
    • Raiffeisen-Volksbank Donauwörth

    Gruppenausstellungen (Auswahl):

    • 2016    Galerie Moreno, Landsberg
    • 2015    Galerie im Krankenhaus Schwabmünchen
    • Pflegschloss  Schrobenhausen
    • Truderinger Kunst-Tage
    • 2014    Kap-Horn ART , Bremen
    • "Wasser" im Wasserwirtschaftsamt-Donauwörth
    • Truderinger Kunst-Tage
    • 2012    Kunstmesse Ingolstadt
    • 1993    „Bilderfolgen“ im Stadtmuseum im Haus der Kultur Waldkraiburg 

    Auszeichnungen:

    • Jubiläumsstipendium der Akademie der Bildenden Künste, München 1998
    • Kunstpreis der Stadt Donauwörth 2013

    Mich interessiert das Kleinteilige, Komplizierte, Verwobene, feine Farbabstufungen und -übergänge,
    die Darstellung von Atmosphäre, Witterung, Temperatur in der Natur. Oft verwende ich Öl- und Acrylfarben.
    Ich arbeite entweder direkt nach der Natur oder nach eigenen Studien im Atelier.

     In den letzten Jahren entdecke ich immer mehr die Nacht als Motiv. Ausgerüstet mit Stirnlampe, Pastellkreide und schwarzem Karton mache ich mich auf den Weg. 

    Der schwarze Karton inspiriert mich aber auch tagsüber zu Bildern. Hier suche ich ganz bewusst die Dunkelheit in der Natur, im Gestrüpp der Büsche und herabgefallener Äste oder im Dickicht und im schattigen Laub des Waldes.

    Weitere Informationen und Kontakt:
    E-Mail: marc.rogat@web.de
    www.marc-rogat.de