Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Macbook_Anzeige.jpg

    Jobbörse Kathrein

    Jobbörse für Kathrein-Mitarbeiter

    Große Solidarität in der Region – über 850 Stellenangebote

    Die Nachrichten von der Schließung des größten Arbeitgebers in der Stadt Nördlingen Ende Oktober hatte die Region erschüttert. Doch nun stehen die Zeichnen auf Hoffnung. Am 1. Dezember fand eine Jobbörse für die rund 700 von der Arbeitslosigkeit bedrohten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kathrein statt. Innerhalb kürzester Zeit hatten sich über 40 Unternehmen und Betriebe gemeldet, die insgesamt über 850 Stellen besetzen wollten. Für Landrat Stefan Rößle ein bespielloses Zeichen der Solidarität für die betroffenen Männer und Frauen, aber auch für die robuste Struktur des Wirtschaftsstandortes Donau-Ries.

    Am 1. Dezember gab es im Technologie Centrum Westbayern in Nördlingen eine konzertierte Aktion von Regionalmanagement, Wirtschaftsförderverband, Arbeitsagentur, der IHK Schwaben und der Kreishandwerkerschaft. Von 12 bis 16 Uhr präsentierten sich dort Unternehmen, die Arbeitskräfte suchen. Die Zeitspanne war so gelegt, dass sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Frühschicht als auch der Spätschicht die Jobbörse besuchen konnten. Alle 700 Männer und Frauen hatten eine Einladung zu der Veranstaltung erhalten. Landrat Stefan Rößle war es sehr wichtig, ihnen eine Perspektive in der Region aufzeigen und die Arbeitskräfte halten zu können. Die große Zahl an gemeldeten Stellenanzeigen zeigte deutlich, dass die ansässigen Unternehmen einen Bedarf an Mitarbeitern haben.

    Die Bandbreite der Stellenangebote bei der Jobbörse ist so groß wie die der teilnehmenden Unternehmen und Betriebe. Von der Bundeswehr bis zur Behinderteneinrichtung, vom großen Produzenten bis zur kleinen Metzgerei, aus dem Landkreis, aber auch den umliegenden Regionen. Bei den Stellenangeboten gab es eine Vielzahl technischer Berufe, vom Elektriker über Mechatroniker bis zu Schlosser und Lüftungsbauer. Daneben wurden Stellen im kaufmännischen Bereich angeboten, Bürokauffrau ebenso wie Mitarbeiter für Zolle, Buchhaltung, etc.. Aber auch ungelernte Mitarbeiter als Maschinenbediener, Produktionshelfer oder Betreuer wurden gesucht. Ergänzend bot die Agentur für Arbeit Donauwörth Informationsveranstaltungen zu den Themen Berufsbilder und Arbeitsmarkt sowie individuelle Beratungen an.

    Ein Projekt des Regionalmanagements. Das Regionalmanagement des Landkreises Donau-Ries wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat und den Wirtschaftsförderverband DONAURIES e.V.