Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Macbook_Anzeige.jpg

    18. DONAURIES-Ausstellung

    Die Regionalentwicklung präsentierte sich vom 02. bis 06. Oktober in Halle D auf der DONAURIES-Ausstellung.

    Dieses Mal haben sich das Regionalmanagement, das Konversionsmanagement, der Bereich Bildung und das Ehrenamt zusammengeschlossen und präsentierten ihre Projekte am Stand der Regionalentwicklung auf der 18. DONAURIES-Ausstellung. Besonders stellte das Regionalmangement hierbei drei wichtige Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit vor.


    Kunst und Kultur

    Kulturelle Veranstaltungen und künstlerische Ausstellungen gehören mit zu den Dingen, die unseren Landkreis so lebenswert machen. Dies berichtete Jennifer Werner, die neue Regionalmanagerin des Landkreises Donau-Ries. Ein großes Projekt des Regionalmanagements war der Kunstpfad 2019, der am 15. September endete. Am Stand der Regionalentwicklung hatten die Besucher die Möglichkeit einen beteiligten Künstler live bei der Erschaffung seines  Kunstwerkes über die Schulter zu sehen.


    Bildung

    Über kaum ein Thema wird so viel und so leidenschaftlich diskutiert wie über Bildung. Betrifft es doch irgendwie jeden Bürger in  jeder Lebensphase, wie die Bildungskoordinatorin Dr. Gabriele Theiler betont. Entsprechend groß ist deshalb das Spektrum der Maßnahmen und Ideen der Regionalentwicklung. Beispielhaft wurde hier der Sprachgutschein Donau-Ries auf der Donauries-Ausstellung vorgestellt, welcher Deutschkurse für EU-Bürger fördert. Ebenso wurden der Bildungs- und Beratungspass für Neuzugewanderte und das Projekt Lernpaten den Besuchern vorgestellt. Alles absolute Alleinstellungsmerkmale für den Landkreis in ganz Schwaben!


    Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement

    In diesem Jahr stand den Besuchern erstmalig eine Ansprechpartnerin in Sachen Ehrenamt auf der Donau-Ries-Ausstellung zur Verfügung. Informieren konnten sich Interessierte auf der Ausstellung unter Anderem über die  Ehrenamtsbörse, welche Ehrenamtliche, Organisationen und Vereine dazubringt, miteinander in Kontakt zu treten und hilft offene Ehrenämter zu besetzen.
    Die Ehrenamtsbeauftragte freut sich, dass die Besucher Interesse an weiteren Projekte zeigten, welche für die Zukunft geplant sind oder bereits erfolgreich begonnen wurden. Speziell auf die Wünsche der Ehrenamtlichen abgestimmt, werden regelmäßig Fortbildungen angeboten. Die nächste Fortbildung findet im Frühling 2020 statt. 

    Die Regionalentwicklung Donau-Ries ist Teil der Stabsstelle Kreisentwicklung. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Regionalmanagerin Jennifer Werner  unter 09 06 / 74 – 338 oder unter jennifer.werner@lra-donau-ries.de