Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Macbook_Anzeige.jpg
    Dorfladen_2.jpg

    Gute Beispiele gesucht

    Der Landkreis Donau-Ries startet eine neue Marketingaktion zur Belebung der Ortskerne. Dazu sammelt das Konversionsmanagement Beispiele für (Um)Bauen im Bestand. Die Serie mit gelungenen Umbauten in den Ortskernen aus der Region wird online vorgestellt. Eigentümer sollen sich ab jetzt melden.

    Im Landkreis Donau-Ries gibt es bereits zahlreiche gelungene Beispiele wie Bauen im Bestand umgesetzt werden kann. Dabei können unterschiedliche Typen innerörtlicher Bau- und Umnutzungsaufgaben differenziert werden wie z.B. Umbau bzw. Neubau einer Hofstelle, Ersatzneubau im Bestand,

    Baulückenbebauung, Umnutzung der Infrastruktur bzw. Gewerbeeinrichtung und die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude.

    Ideen für Umbauprojekte

    Diese guten Beispiele von erfolgreichen Umbauprojekten können zur Sensibilisierung und als Ideengeber dienen, sagt Landrat Stefan Rößle. Ihm ist wichtig, dass die guten Beispiele die Möglichkeiten innerörtlich attraktive, moderne Wohnqualitäten zu schaffen, veranschaulichen und deren Machbarkeit belegen. Die Beispiele dienen dazu, den Bürgerinnen und Bürgern Anregungen zu geben, welche vielfältigen Möglichkeiten bestehen, im Ortskern bzw. im Siedlungsbestand zu wohnen, zu arbeiten und zu leben. Die konkrete Darstellung guter Beispiele zum Bauen im Ortskern mit Fotos und Informationen führt dazu, dass auch eigene Ideen entwickelt werden und die Hemmschwelle für die Inangriffnahme des Projektes gesenkt wird. Dadurch werden nicht nur Eigentümer angesprochen, sondern auch bei Mietern oder Kaufinteressenten ein Bewusstsein für die Nutzungsmöglichkeiten von Innenentwicklungspotenzialen geweckt.

    Wertschätzung für Innenentwickler

    Ende diesen Jahres wird es einen Empfang geben, bei dem den Innenentwicklern eine Urkunde für erfolgreiches Umbauen im Bestand überreichet wird. Alle vermarkteten guten Beispiele aus den Ortskernen der Region werden in dabei in einer Ausstellung vorgestellt. Konversionsmanagerin Barbara Wunder dazu: „Wir möchten damit die hohe Wertschätzung für die Privatpersonen sichtbar machen, die mit viel Eigeninitiative und Eigenkapital unsere Region und die Ortskerne lebenswert gestalten“.

    Wenn auch Sie bereits ein Objekt im Ortskern umgebaut haben und interessiert sind dieses online für die Region vermarkten zu lassen melden sie sich beim Konversionsmanagement in der Stabsstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit und wenden sich an Stefanie Fieger unter 09 06 / 74 599 oder per E-Mail unter stefanie.fieger@lra-donau-ries.de.

    Das Konversionsmanagement in der Stabsstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit steht als Servicestelle für Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Flächenmanagement und Innentwicklung zur Verfügung.