Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Lohe_39.jpg
    Blank6.jpg
    Schäfer_004.jpg
    Hertle7.jpg
    Gaense_6.jpg
    Summer15.jpg
    Gaense_22.jpg
    Gaense_19.jpg
    Lohe_47.jpg
    Gaense_21.jpg

    Regionaler Einkaufsführer für den Landkreis Donau-Ries

    Über 90 Direktvermarkter, Hofläden, Dorfläden und Regionalläden werden vorgestellt

    Den regionalen Einkaufsführer für den Landkreis Donau-Ries gibt es erstmalig und kostenlos bei allen Dorfläden und teilnehmenden Verkaufsstellen wie Hofläden, Direktvermarktern und Regionalläden! 

    In diesem Jahr wird für den Landkreis Donau-Ries erstmals ein regionaler Einkaufsführer erstellt. Alle Verkaufsstellen von regionalen Produkten werden in diesem Verzeichnis kostenlos dargestellt. Zudem gibt es interessante Zusatzinformationen wie einen Saisonkalender für Obst und Gemüse und regionale Rezepte. Die gängigsten Bio- Siegel werden erklärt. Die erste Auflage wird auf der DONAURIES- Ausstellung 2017 in Donauwörth verteilt. In allen teilnehmenden Verkaufsstellen liegt der Einkaufsführer zusätzlich nach der Ausstellung aus. Auch für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises ist der regionale Einkaufsführer kostenlos.

    Ein Mehrwert für Direktvermarkter, Ladenbetreiber und Endverbraucher wird geschaffen!

    Das Konversionsmanagement des Landkreises Donau-Ries, angesiedelt in der Stabsstelle Kreisentwicklung, hat seit letztem Jahr das Thema „Regionalität“ auf seiner Agenda. Dazu gehört das mittlerweile sehr erfolgreiche Dorfladennetzwerk sowie Projekte, um regional erzeugte Produkte in der Region vermehrt in den Fokus zu bringen. Eines dieser Projekte ist der „regionale Einkaufsführer“, der erstmalig in diesem Jahr entsteht. Darin können sich Direktvermarkter und sonstige Verkaufsstellen regionaler Produkte aus dem Landkreis Donau-Ries kostenlos präsentieren. Zudem stellt er eine Hilfestellung für die Bürgerinnen und Bürger auf der Suche nach authentischen Produkten aus dem Landkreis Donau-Ries dar. Konversionsmanagerin Barbara Wunder betont: „Wir haben diesen Mega-Markt der Zukunft erkannt und sehen, dass das Bewusstsein der Bevölkerung für regionale Produkte enorm gestiegen ist. Wir wollen diesem Trend nachkommen und sehen hier zusätzlich großes Potential, um die Wertschöpfung in der Region zu halten und zu unterstützen.“ Mit dem Kauf von regionalen Produkten erhalten Verbraucher zudem mehr Transparenz und unterstützen die heimische Landwirtschaft, welche einen großen Teil der gesamten Wirtschaftskraft des Landkreises ausmacht. Die regionale Kulturlandschaft und Artenvielfalt wird zudem unterstützt. Als regionale Produkte gelten solche, die innerhalb des Landkreises Donau-Ries angebaut, produziert und weiterverarbeitet werden.

    Kooperation mit bestehenden Initiativen

    Dieses Projekt wird in enger Kooperation mit dem Erzeuger- und Gastronomennetzwerk Geopark Ries kulinarisch durchgeführt. Weitere Kooperationspartner sind die Heide-Allianz Donau-Ries, der Bund Naturschutz (Kreisgruppe Donau-Ries), das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen und der Verein Direktvermarkter Donau-Ries. So soll ein Mehrwert für alle beteiligten Akteure geschaffen werden.

    Kostenlose Vermarktung und großer Vertrieb

    Für die Direktvermarkter und Verkaufsstellen von regionalen Produkten ist dieser Service kostenlos und stellt einen zusätzlichen Vermarktungs- und Vertriebsweg dar. Damit will der Landkreis Donau-Ries diese fördern und unterstützen. Landrat Stefan Rößle ist dies auch ein persönliches Anliegen: „Oftmals haben Direktvermarkter und Produzenten nicht die nötigen finanziellen und personellen Ressourcen, um ihre Produkte ausreichend zu vermarkten. Dies gilt auch beispielsweise für die Dorfläden, in denen Produkte mit kurzen Transportwegen zum Kauf angeboten werden.“ Der Vertrieb und die Vermarktung des regionalen Einkaufsführers wird sehr breit aufgestellt sein. Eine große Stückzahl wird innerhalb des Landkreises durch verschiedenste Vertriebskanäle verteilt, seien es Messen, Konferenzen oder an Informationsstellen. Auch die teilnehmenden Direktvermarkter und Verkaufsstellen von regionalen Produkten erhalten ein ausreichendes Kontingent zur eigenen Auslage. Um den regionalen Einkaufsführer bekannt zu machen, werden alle gängigen Kommunikationskanäle und Marketinginstrumente genutzt. Damit werden die Produkte der Region vermehrt in den Fokus des Verbrauchers gebracht und die heimischen Direktvermarkter, Erzeuger und Ladenbetreiber unterstützt.

    Für weitere Informationen, Fragen und Rückmeldungen zum regionalen Einkaufsführer wenden Sie sich bitte an Konversionsmanagerin Barbara Wunder unter 0906/74-305 oder unter barbara.wunder@lra-donau-ries.de.

    Fotos: Marco Kleebauer