Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Ehrenamt_15.jpg
    Ehrenamt_39.jpg
    Ehrenamtskarte Gruppenbild bearbeitet.jpg
    Ehrenamtskarte.jpg

    Ehrenamtskarte jetzt auch für Freiwilligendienstleistende

    PM am 26.09.2018: Teilnehmende am Bundesfreiwilligendienst oder Teilnehmende an Freiwilligendiensten wie FSJ und FÖJ können ab sofort die Ehrenamtskarte Bayern beantragen und von deren Vorteilen profitieren.

    Die Bayerische Ehrenamtskarte gibt es nun auch für Teilnehmende an Freiwilligendiensten in Bayern. Dazu Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer: „Wenn sich Menschen für das Gemeinwohl einsetzen, ist dies eine Anerkennung wert. Mir ist wichtig, dass auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), am Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) sowie am Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Bayern von der Bayerischen Ehrenamtskarte profitieren. Die Einsatzfelder im FSJ reichen von Einrichtungen für Senioren, für Menschen mit Behinderung, der Kinder- und Jugendhilfe, der Politik, des Rettungswesens und der Sozialstationen über Sporteinrichtungen bis zu Einrichtungen der Kultur- und Denkmalpflege. Ich freue mich, dass sich auch heuer wieder viele junge Menschen für einen Freiwilligendienst begeistern und die Chance zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen. Für diesen Einsatz für ihre Mitmenschen und für die Gesellschaft gilt ihnen mein herzlicher Dank“, so die Ministerin. Deshalb können diese ab sofort die blaue Ehrenamtskarte erhalten – ein Dankeschön im Scheckkartenformat. Damit verbunden sind bayernweit zahlreiche Vergünstigungen, wie Einkaufsrabatte oder kostenlose Eintritte bei staatlichen Schlössern und Museen.

    Allein im Landkreis Donau-Ries haben sich 180 Unternehmen freiwillig bereiterklärt, die verschiedensten Vergünstigungen oder Rabatte für Inhaber der Ehrenamtskarte Bayern zur Verfügung zu stellen. Einzusehen sind alle 5.000 örtlichen sowie bayernweiten Akzeptanzpartner mit Angabe der Anschrift und des gewährten Rabatts auf dem Regionalportal des Konversionsmanagements unter www.donauries.bayern/ehrenamt. Landrat Stefan Rößle freut sich über die große Beteiligung der hiesigen Unternehmen aber auch der Antragsteller. „Die große Resonanz zeigt uns, dass die Ehrenamtskarte Bayern nicht nur bei den Ehrenamtlichen selbst eine willkommene Anerkennung darstellt. Die Bereitschaft der Unternehmer im Landkreis, ebenfalls Ihren Beitrag zur Würdigung des Ehrenamts zu leisten, ist so groß wie in fast keinem anderen der teilnehmenden Landkreise! Deshalb möchte ich mich noch einmal herzlich für dieses freiwillige und aus eigenen Mitteln finanzierte Engagement bedanken“, so Landrat Rößle.

    Beantragt werden kann die Ehrenamtskarte Bayern mit den auf dem Regionalportal zur Verfügung gestellten Anträgen. Die Teilnehmenden des Freiwilligendienstes können die Ehrenamtskarte während der Dauer des einjährigen Freiwilligendienstes beantragen, zwischen September und August des Folgejahres. Zur Beantragung ausreichend ist ein gemeldeter Wohnsitz im Landkreis, dieser kann auch als Nebenwohnsitz eingetragen sein. Die Gültigkeit beträgt drei Jahre ab Ausstellung, unabhängig vom Beantragungsmonat oder Beendigung des Freiwilligendienstes.

    Bei Interesse oder Fragen zum Thema Ehrenamtskarte Bayern, Ehrenamtsbörse, Ehrenamtsnachweis Bayern, sowie zu allen anderen Themen im Bereich Ehrenamt steht die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher im Landratsamt Donau-Ries allen Ehrenamtlichen, Vereinen und Organisationen unter der Telefonnummer 0906 / 74 – 143 oder per Mail unter ehrenamt@lra-donau-ries.de gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden sich auch auf dem Regionalportal des Konversionsmanagements unter www.donauries.bayern/ehrenamt. Dort werden neben aktuellen Informationen auch regelmäßig Ausschreibungen und Veranstaltungen veröffentlicht, sowie Unterstützungsmöglichkeiten für Vereine bereitgestellt.

     

     

    Ehrenamtskarte Bayern im Landkreis Donau-Ries.
    Foto: Max Hartmann, Fotograph