Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Ehrenamt_15.jpg
    Ehrenamt_39.jpg
    Ehrenamtskarte Gruppenbild bearbeitet.jpg

    Finanzierung

    Steuertipps für Ehrenamtliche und Vereine

    Wohltätigkeit und Religion, Wissenschaft und Bildung, Kultur und Sport - unsere Vereine bieten unserem Landkreis und den hier lebenden Bürgern in den unterschiedlichsten Bereichen vielfältige Hilfen und unbezahlbares kulturelles Gut.

    Auch sie müssen deshalb unterstützt und finanziell gefördert werden. Nicht nur die Vereine selbst in ihren ureigensten Tätigkeiten, sondern auch die Spender und in manchen Fällen auch die Arbeitnehmer der Vereine, sind weitgehend von der Steuer entlastet.

    In der Broschüre "Steuertipps für Vereine" finden Sie Hilfen und Informationen zu Steuerabsetzung oder die Höhe des Ehrenamts-Freibetrages. Unter dem unten angegebenen Link können Sie die Broschüre "Steuertipps für Vereine" kostenlos als gedruckte Version bestellen oder kostenfrei im PDF-Format downloaden. Gerne können Sie die Broschüre auch im Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement abholen oder sich von dort zusenden lassen. 

    Weitere finanzielle Unterstützung

    können Vereine von den jeweiligen Gemeinden erhalten.

    Bundesweit herrschen große Unterschiede bei Zuschüssen und öffentlichen Fördergeldern. Die Palette von Förderbereichen, -möglichkeiten, Förderungsformen und Ansprechpartnern für Förderungen ist nahezu unüberschaubar.
    Das zentrale Problem: selbst zu gleichen Themen können in verschiedenen Bundesländern oder auch Kommunen unterschiedliche Anlaufstellen und Förderbedingungen existieren. Deshalb sind allgemein gültige Aussagen nicht möglich.

    Als Ansprechpartner für öffentliche Mittel zur Förderung von Vereinen dient daher meist die Gemeinde. Sie verteilt Gelder, die ihr vom Bund oder den Ländern zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund sollte die Stadtverwaltung Ihre erste Anlaufstation sein, wenn es um die Förderung von Vereinen geht.


    Auch größere Verbände, wie etwa die Landessportverbände, verfügen über Budgets, die sie an geeignete Vereine und Organisationen verteilen dürfen, wie etwa der Übungsleiterförderung. Für umfassendere Informationen, z. B. zu Voraussetzungen wie Stichtagsregelung, Mindestmitgliederzahl usw. wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Verbandsvorsitzenden.


    Für eine Förderung durch Stiftungen finden Sie im entsprechenden Stiftungsbüro den richtigen Ansprechpartner. Die Förderungen sind jeweils an eigene Anspruchsvoraussetzungen geknüpft und variieren sehr, weshalb der persönliche Kontakt zu den Fördermittelgebern im Vorfeld unbedingt zu empfehlen ist.

     

     

    Förderdatenbank

    Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet unter www.foerderdatenbank.de gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst.

     

     

    Verein Deutsches Ehrenamt e. V.

    Weitere Fördertipps erhalten Vereine auch auf der Homepage des Vereins „Deutsches Ehrenamt e. V.“ unter www.deutsches-ehrenamt.de/verein-kompakt/foerdertipps/.
    Ein großer Anteil des EU-Budgets fließt in Form von Fördergeldern für Projekte in die Mitgliedstaaten. Mit ihnen lassen sich Projektideen finanzieren und die eigene Arbeit internationalisieren – besonders Vereine können hier profitieren.
    Die Antragstellung für EU- Fördergelder für Vereine ist oft sehr komplex. Viele EU-Anträge scheitern trotz guter Idee an formalen Mängeln – hier ist detailliertes Fachwissen gefragt. Die EU-Fördermittel-Experten von „emcra – Europa aktiv nutzen“ bieten deshalb für alle Mitglieder des Deutschen Ehrenamts eine kostenfreie Erstberatung für eine erfolgreiche Antragsstellung in den auf der Homepage genannten Themenfeldern und EU-Förderprogrammen an.