Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    Winter_Reimlingen011.jpg
    Winterwald.jpg
    Bei_Ebermergen_026.jpg
    Wintersee_Boot.jpg
    Winter_Reimlingen006.jpg
    Bei_Donauwo¦êrth_009.jpg
    Bei_Harburg_001.jpg
    Wintersee.jpg
    Lichternacht_Donauwörth_005.jpg

    Preise an zwei glückliche Gewinnerinnen übergeben

    Im Juni hatte der Wirtschaftsförderverband DONAURIES e.V. (WFV) alle Bürgerinnen und Bürger in der Region befragt, was sie über die Marke DONAURIES und das neue Regionalportal wissen bzw. was sie davon halten. Bei dieser Bürgerbefragung gab es zwei attraktive Preise zu gewinnen, die von Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Wirtschaftsförderverbandes DONAURIERS e.V., und Geschäftsführer Veit Meggle nun an die beiden glücklichen Gewinnerinnen übergeben wurden. Das i pad mini hat Claudia Rister aus Donauwörth gewonnen, Susanne Brandner aus Burgheim freut sich über ein Wochenende inkl. Halbpension im Hotel Schloss Leitheim.

    Der Fragebogen zur Bürgerbefragung konnte vier Wochen lang auf dem Regionalportal aufgerufen und online ausgefüllt werden. Insgesamt 1.045 Mal wurde dieser Fragebogen angeklickt, allerdings wurden nicht immer alle Fragen vollständig beantwortet. Dennoch ergab sich bei der Auswertung ein recht eindeutiges Bild davon, was die Region für die Bürger vor Ort einmalig macht, was sie über die Marke DONAURIES denken und welche Themen diese ihrer Ansicht nach anpacken soll.

    So nennen die meisten, gefragt nach den Besonderheiten der Region, den Rieskrater, die Geologie, unsere tolle Landschaft, die schöne Natur, die Burgen und historischen Städte, den hohen Freizeitwert, die Geschichte, Museen und den Geopark Ries. Für viele wichtig sind aber auch der gute Arbeitsmarkt, die sicheren Arbeitsplätze und unsere Wirtschaft. Rund 70 Prozent der Befragten kennen bereits die Marke DONAURIES, fast die Hälfte hält sie für notwendig bzw. dringend notwendig, rund ein Viertel aber auch für überflüssig. Das Regionalportal war zum Zeitpunkt der Befragung noch weitgehend unbekannt.

    Schwerpunkte der Marke sollen nach Ansicht der Bürger die Themen Arbeitsmarkt, Tourismus, Familie (Vereinbarkeit Familie & Beruf), bezahlbarer Wohnraum, Infrastruktur und die Natur sein. Doch auch das Gemeinschaftsgefühl zwischen Nord und Süd zu stärken, sahen viele als Aufgabe der Marke DONAURIES an.

    Eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Bürgerbefragung finden Sie hier.

    Um einen kleinen Anreiz zu schaffen, an der Bürgerbefragung teilzunehmen, wurden ein i pad mini und ein Wochenende im Schlosshotel Leitheim verlost. 256 Fragebogen wurden nicht anonym ausgefüllt und hatten an der Verlosung teilgenommen, die im Rahmen der letzten Sitzung des Fachbeirates Marketing und des Markenvorstandes stattfand. Die Gewinnerinnen Claudia Rister (2. v. links) und Susanne Brandner (3. v. links)  konnten nun ihre Preise aus der Hand von WFV-Geschäftsführer Veit Meggle (links) und Landrat Stefan Rößle (rechts) entgegen nehmen.

    Vier Befragungen zum Image der Region

    Die Befragung der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Donau-Ries war eine von vier Befragungen zur Marke DONAURIES. Gleichzeitig wurden die Markenpartner nach ihren Wünschen und Ansprüchen gefragt. Wie die Region in den umliegenden Ballungsräumen wahrgenommen wird, erforschte das Meinungsforschungsinstitut Forsa mit einer Umfrage im süddeutschen Raum. Dabei ging es vor allem darum, welches Image die Region hat. Mittels einer Auswertung des Internets wurde zudem untersucht, welche Themen im Zusammenhang mit DONAURIES emotional oder sachlich diskutiert werden. Die Befragungen sollen dazu dienen, die Kommunikation der Marke für die verschiedenen Zielgruppen konkreter zu gestalten.