Regionalportal Donau-Ries
Regionalportal Donau-Ries
  •  
    IMG_3824.JPG
    Rathaus Rain
    Blick auf Nördlingen
    Marktoffingen (1).JPG
    Stadtplatz Oettingen

    Fördermittel für ehrenamtliches Engagement in den Kommunen zu Corona

    Der Landkreis Donau-Ries unterstützt ehrenamtliches Engagement in Zusammenhang mit Coronahilfen mit einer Fördersumme von 60.000 Euro. Das Geld stellt die Bayerische Staatsregierung dem Landkreis zur Verfügung.

     

    Die aufgrund der Corona-Pandemie entstandenen Hilfsangebote in den Kommunen sind beispielhaft (Beispiele: Näherinnen, Einkaufshilfen, usw.). Dieses überragende ehrenamtliche Engagement wird durch den Landkreis Donau-Ries im Rahmen des Projekts „Wir helfen zusammen“ aus finanziellen Mitteln des Bayerischen Sozialministeriums unterstützt. Dieser stellt den Landkreisen eine Fördersumme von 60.000 Euro für Coronahilfen zur Verfügung.

    Der Landkreis Donau-Ries hat sich für eine Auszahlung an die Kommunen vor Ort ausgesprochen, die die Mittel an die Helfer weiterreichen können. Landrat Stefan Rößle dankt dem großartigen Engagement, das sich so spontan und selbstverständlich im Landkreis Donau-Ries gebildet hat. „Wir wollen mit dieser Summe genau dort unterstützen, wo sie gerade gebraucht wird, vor Ort bei den ehrenamtlichen Helfern, die ihre Zeit und ihr eigenes Material einbringen.“, so der Landrat. Die Verteilung der Fördersumme soll im Landkreis so gerecht wie möglich erfolgen. Dem Modell anderer Landkreise, die eine Ausschüttung anhand der Einwohnerzahl wählen, wird im Donau-Ries ganz klar nicht gefolgt.

    Antragsteller und Zuwendungsempfänger sind hier deshalb die Kommunen. Ihnen sind die Ehrenamtlichen und das unterschiedliche freiwillige Engagement vor Ort bestens bekannt. Die Verteilung der Mittel obliegt dann der Kommune.

    Die einfach gehaltenen Anträge sind schon an die  Kommunen versandt worden. Um eine möglichst exakte Vergleichsgrundlage zu gewährleisten, werden alle Unterstützungsleistungen in Zusammenhang mit Corona bis einschließlich 30.04.2020 berücksichtigt. Einzureichen sind die ausgefüllten Anträge bis zum 15. Mai 2020, damit die Fördersumme zeitnah überwiesen werden kann.

     

    Ansprechpartner im Landratsamt sind die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher im Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement in der Stabsstelle für Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit und Seniorenbeauftragter Christian Trollmann, an die man sich unter der E-Mail-Adresse ehrenamt@lra-donau-ries.de und der Telefonnummer 0906/74-143 oder 0906/74-546 wenden kann.